Skip to main content


 
Ich finde den Begriff Ost Deutschland echt schwierig. Mir ist es bewusst, dass es Süd-, Nord- und Westdeutschland als Begrifflichkeit gibt. Aber wenn Menschen den Begriff "Ost Deutschland" benutzen, dann schwingt da immer eine Menge DDR im Subtext mit. Das Missfällt mir sehr, denn ich würde mir wünschen, dass wir die Einheit jetzt endlich mal 100% hinbekommen.
@hoergen Die Sprachregelung in den ÖR-Sendern ist "Mitteldeutschland". Frage mich, wo dann der Osten liegen soll.

@tuxpost2 @hoergen Es soll ja Leute geben, die da den Blick jenseits von Oder und Neiße schweifen lassen. 🧐

@tuxpost2 @hoergen Die östlichste Stadt Deutschlands (Görlitz) liegt in „Mitteldeutschland“ und eine westlich des geographischen Mittelpunkts Deutschlands gelegene Stadt (Eisenach) in „Ostdeutschland“. Ist doch super! 🙃

@benediktg5 @hoergen Ist wie mit Merz und der "Mittel"schicht, ähnliches Syndrom wahrscheinlich.

@hoergen manchmal macht man sich einfach zu viele Gedanken. Das regelt einfach die Zeit. Die aktuelle Generation hat schon weniger diese Teilung inne. Die nqfhate noch weniger.
Stichwort Ostpreußen

Wenn das die Sprachregelung in den ÖR ist, dann halten die sich aber nicht so wirklich gut dran. Es ist sind ja nicht nur die ÖR. Auch die Presse und die Politik. Klar das ist nur ein subjektiver Eindruck meinerseits. Ich denke aber dennoch, dass man sprachlich mehr Wert auf Einheit legen sollte, gerade auch wenn es darum geht Menschen zusammen zu bringe und ein Gemeinschaftsgefühl zu kultivieren.
Dieser Beitrag wurde bearbeitet. (vor 2 Wochen)

@hoergen genauer die ÖR-Sender, die wenigstens einen Teil ihres Sendegebietes dort haben. Die halten sich selbst für "Mitteldeutschland" und ziehen das bis zum Wetterbericht durch.

Die Begrifflichkeiten sind ein wenig schwierig, wenn man sagen will, wo irgendwas ist. Lustig finde ich immer wieder, dass z.B. Bayern zu Ost Deutschland gehört ;)
Dieser Beitrag wurde bearbeitet. (vor 2 Wochen)

@hoergen Ich hab's gewußt: Söder ist ein Ossi. ;)

Dagegen verwahre ich mich: der ist ein Frrrrange !!!

@hoergen Ich denke, dieser Begriff wird sich noch lange halten. Es wird ein paar Generation kommen, in der niemand mehr die Wiedervereinigung miterlebt hat.
Die "echte" Einheit hängt aber nicht von Begrifflichkeiten ab.