Skip to main content




 


 
I would say this counts as introductionary blog entry about ~friendica ~friendica.

!Friendica in Press & Science
Ähhhh ....
@Tobias Kannst du das lesen ??? o.O

Ich konnte noch genug lesen um das Interesse zu wecken diesen öffentlichen Beitrag mal durch den Übersetzer zu jagen um mit den Artikel durchzulesen. Wobei die Übersetzung von Google wirklich grottig ist.

Aber mein Schulrussisch reicht an sich leider nicht mehr wirklich zur Kommunikation. Dafür ist es zu ungenutzt.





 

Good articles, proposed articles


I see there's not much activity here. Would it be a good idea to share here texts about Friendica or the free network that should be promoted, or kept handy?

Also, if the idea makes sense, would it be a good idea to strategize here -- find the next article ideas (for blogs, local media, even Wikipedia, etc) that we would like to write and promote?

!Friendica in Press & Science
Feel free to share articles and reports about Friendica or Hubzilla here

@Friendica in Press & Science




 

Brecons run


Great day out running over the Brecons with Mike - the first mountain run of the year.

Tired legs now!">Bild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/Foto
Running (x) mountains (x)


 

Glückliche Bienen machen den Frühling hörbar


Imker Helmut Schroth aus Zwenkau sorgt sich um Artenvielfalt und beobachtet dramatisches Insekten-Sterben
Von Rainer Küster

ZWENKAU. Der Frühling kommt, die Sonne scheint und erste Blüten treiben. Das Erwachen der Natur kann man sogar hören. Aber die Geräusche werden von Jahr zu Jahr leiser. Während Berichte über das Bienensterben für Aufsehen sorgen, nimmt die Zahl der Bienenvölker nicht nur in der Region seit Jahren stetig zu. Was also ist dran am Szenario, dass der Mensch bald mit Pinseln durch die Felder zieht und Pflanzen per Hand bestäubt?

In Rüssen-Kleinstorkwitz geht Helmut Schroth seit 36 Jahren dem Hobby der Imkerei nach. Das Wort des Vorsitzenden des Imkervereins Groitzsch und Umgebung hat Gewicht unter den Imkern in der Region. Deshalb mag es den Laien verblüffen, wenn er vom Experten hört: „Den Begriff Bienensterben mag ich überhaupt nicht. Wenn überhaupt, dann sollten wir vom Insekten-Sterben reden.“

Es sei nicht zu ignorieren, dass Bienen mit der von Menschen veränderten Umwelt ein großes Problem haben. Viele Tiere sterben aus diesem Grund. Doch im Gegensatz zu anderen Insekten haben die Bienenvölker in ihrem Imker eine Art Beschützer. Er kann ihnen helfen, wenn er Krankheiten feststellt. Wenn ein Volk stirbt, kann er einen neuen Stock aufbauen. Wild lebende Insekten haben diese Vorteile nicht, wohl aber die gleichen Probleme. Deshalb zieht es Schroth vor, vom Insekten-Sterben zu sprechen. Dessen Ausmaße seien übrigens weitaus dramatischer, als man es bei der Betrachtung nur einer Art feststellen könne. „Wenn ich vor ein paar Jahren an einem Rapsfeld vorbeigefahren bin, konnte ich hinterher die Windschutzscheibe freikratzen. Heute muss ich dazu oft nicht mal mehr die Scheibenwaschanlage einschalten“, sagt er.

Schroths Grundstück liegt mit Teich und Blumenwiese idyllisch am Dorfrand. Es klingt fast melancholisch, wenn er wie zu sich selbst sagt: „Ich will hier nur naturnah imkern, mit glücklichen Bienen.“

Garanten für gesunde Bestände und gute Erträge gibt es allerdings nicht. „Es ist mitunter erstaunlich, welche Unterschiede es in den Erträgen zwischen Zwenkau und Pegau oder Markkleeberg gibt“, stellt der Imker fest. Er selbst hat zur Zeit zwölf Völker. Ein Viertel seines Bienen-Bestandes hat den Winter nicht überlebt. Das sei viel, meint der Bauingenieur. Im Winter zuvor beliefen sich die Verluste auf lediglich 16 Prozent. Beide Werte lägen in einem vertretbaren Bereich.

Rund 46 Kilogramm Honig pro Volk hat Schroth 2017 geerntet. Es war ein durchschnittliches Jahr, wenngleich deutschlandweit rekordverdächtige 26 000 Tonnen auf die Waage kamen. Aber er imkert nicht nur des Honigs wegen. Ihm geht es um die Natur, die sich der Eingriffe des Menschen kaum noch erwehren kann. Auch deshalb reiht er sich nicht in die Masse jener Kritiker ein, die den Schwarzen Peter für das Insekten-Sterben allein der Landwirtschaft zuschieben wollen. „Ein guter Imker sollte immer mit dem Landwirt im Gespräch sein“, ist Schroth überzeugt. Auf diese Weise könne man oftmals ausgleichende Lösungen finden.

So glaube er nicht, dass allein ein Verbot von Glyphosat spürbare Auswirkungen auf die Bienenbestände hätte. Wenn beispielsweise der Zeitpunkt der Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln gemeinsam mit dem Landwirt abgesprochen werde, könne der Imker seine Bienen effektiver schützen.

Dank Helmut Schroth und der vielen anderen Imker in der Region sind die Bienen-Bestände rund um Zwenkau noch nicht gefährdet. Mit dem Summen der Bienen wird das Erwachen der Natur vorerst hörbar bleiben.

LVZ v.14.04.2018


 
Was is'n in Hamburg los ? Die Köhlbrandbrücke abreißen ???? o.O
2 Personen mögen das nicht
Das geht nicht. Was soll ich mir denn dann anschauen, wenn ich nach DK fahre?

Ja, ich finde das auch echt schräg - zumal das Teil die letzten Jahre ständig renoviert wurde.







 
Ich hatte heute einen komischen Aha-Effekt. Ich mußte was recherchieren und wußte, David Kriesel hatte auf seinem Talk beim 33c3 (das war 2016) davon gesprochen. Also habe ich mir seinen Vortrag noch einmal angeschaut, hatte meinen Punkt gefunden und das Video nebenher weiter laufen lassen.

Plötzlicht spricht Kriesel von einem Artikel über einen Wissenschaftler der die US-Wahl mit Trump und den Brexit gehackt haben will. Ihr wisst was ich meine : Cambridge Analytica
(die Stelle im Video)

Kriesel spricht hier noch von "Aluhut" - aber das heutige Wissen zeigt doch: stimmt wahrscheinlich alles.

Hier ist noch Text von 2016:
https://www.welt.de/kultur/article159999225/Der-grosse-Big-Data-Schwindel.html
https://motherboard.vice.com/de/article/78k5ab/was-an-dem-big-data-artikel-den-gerade-alle-teilen-falsch-ist-und-warum-er-trotzdem-wichtig-ist

Wahrscheinlich muß ein Skandal auch erst seine Zeit finden bis es knallt.
Wie heißt es so schön über Erfindungen:"Eine Erfindung wird nicht gemacht weil der Erfinder besonders genial ist, sie wird gemacht weil die Zeit dafür reif ist".
Gleiches möchte ich für Skandale postulieren.


 
!Friendica in Press & Science

Gaaaaaaanz zum Schluss, ok die letzte halbe Stunde in etwa, @kattascha hat das ~f Wort erwähnt. Und auch sonst denke ich kann man die Sendung durchaus an Laien weiterreichen.

Ach danke - wollte ich ja fertig hoeren und haette es fast vergessen :-)

Spoiler altert!

Ich habe so ca. die erste Haelft gehoert, als es im Radio lief - dann hatte ich aber keine Lust mehr. Ich hoere fast alle podcasts in Etappen. Weiss auch nicht warum. Nach einer Weile werde ich irgendwie unruhig und dann mache ich es aus :-)

Wenn es zu lang ist habe ich das auch, dann will ich was anderes machen und höre auf. Deswegen mag ich auch Podcast gerne, ein Medium das nicht linear ist wie beispielsweise Radio.

Ja - es haengt bei mir auch stark davon ab, wie sehr mich das Thema interessiert und, klar, wie aufnahmefaehig bin ich gerade. Generell hoere ich sowas gern bei der Hausarbeit - ich muesste mir mal das Audio noch in's Bad und in die Kueche holen, damit ich ggf. auch einfach mal ohne Unterbrechung in einen der anderen Raeume gehen kann.



 
Da bin ich doch letztens mit dem Chef einkaufen.

Fragt die Verkäuferin:" Sammeln sie Punkte ?"

:facepalm
:dog


 

Artikel vom 26.3. aus der LVZ


Hier noch ein Artikel vom 26.3. aus der LVZ


 

Is that something for Facebook again?

If you like. I think he mentioned a final version of that video he wanted to clean up a bit. But I have not looked for that video on youtube. In the end the installation worked, henve I shared it, I have it in the "press showroom" at github.

I like this screencast - the guy is funny and seems sympathetic :-) I laughed so much and enjoyed the clip :-)

It was good to see, I'm not the only one talking to the installation process that way :-)

did he say he'll keep it running, because the server is online. http://friendica.freethinkeratlarge.com

He said something about a day or two. But I could just access the login page ;-)



 

Beitrag zu Pödelwitz am 28.3.


Hier der Beitrag zur Situation von Pödelwitz im MDR am 28.3.2018:

[attachment type='link' url='https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video-185952.html' title='Pödelwitz kämpft ums Überleben | MDR.DE' image='https://www.mdr.de/mdr-um-4/muv-1666_v-variantBig16x9_wm-true_zc-ecbbafc6.jpg?version=9518']Das kleine Dorf Pödelwitz im Süden von Leipzig soll umgesiedelt werden. Weil die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft dort Braunkohle fördern will. Doch knapp 30 Anwohner wehren sich – seit genau einem Jahr.[/attachment]
Dieser Beitrag wurde bearbeitet. (vor 4 Wochen)


 
heuteshow
Niemand ist perfekt, aber er ist nah dran. #heuteshowImage/photo


 
Ach, so machen die also das blaue Licht !



 
Manchmal kann man es mit dem Engagement für die Sache schon übertreiben ...

Image/photo

:facepalm
Get it, while it's hot...



 


 


 


 
Blog-Artikel zu Friendica
Wir haben ein schönes Interview mit Andreas Hannusch zu #Friendica geführt und einen Blogartikel für unsere Themenreihe "Digitale Vernetzung der Wandelbewegung" daraus gebastelt.
Gerne kommentieren und teilen :)


 

Bisschen was chillliges ...



Candy Dulfer Greatest hits Best collection

http://www.stournament.com Candy Dulfer Greatest hits Best collection I own nothing of this. All credits belongs to their real owner. No copyright infrigment...


 

Blog-Artikel zu Friendica


Wir haben ein schönes Interview mit Andreas Hannusch zu #Friendica geführt und einen Blogartikel für unsere Themenreihe "Digitale Vernetzung der Wandelbewegung" daraus gebastelt.
Gerne kommentieren und teilen :)
https://greennetproject.org/2018/03/19/friendica-das-sichere-soziale-netzwerk-mit-datenhoheit/
Die größten sozialen Netzwerke speichern ihre Daten zentral und können diese für Big Data oder Auskünfte für die Geheimdienste nutzen. Nicht so Friendica - das dezentrale soziale Netzwerk ermöglicht eine einfache Installation auf dem einem eigenen Server und gibt den AnwenderInnen ihre Datenhoheit z
#friendica friendica (x) Interview (x) Vernetzung (x) Wandel (x)
Dieser Beitrag wurde bearbeitet. (vor 1 Monat)


 

Nach der EU-DSGVO kommt die e-privacy-Verordnung - die Werber werden sie hassen !



https://semcona.de/2017/07/die-wichtigsten-fakten-zur-eprivacy-verordnung/
Wenn 2018 die ePrivacy Verordnung in Kraft tritt, entstehen einschneidende Veränderungen für die Online-Branche. Wir zeigen, welche das sind.


 

Ich könnte heulen ...



Schweden: Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro - Golem.de

Der Internet Service Provider Bahnhof bringt einen sehr schnellen Zugang zu einem unglaublich günstigen Preis. Das Unternehmen ist Netzbetreiber und Aktivist für Bürgerrechte.

Auch der Winter hat auch was kuschliges ...

Preisaufschlag für Nichtverschlüsselungswillige! Krass! :-)



 

Friendica/Hubzilla Nutzer-und Entwicklertreffen 2018 in Zwenkau / Friendica/Hubzilla User-and Developermeeting 2018 in Zwenkau

Beginnt: Samstag, 04. August 2018, 09:00

Endet: Sonntag, 05. August 2018, 18:00

Ort: Zwenkau am See

4 Personen nehmen teil

Already in 👍

I should be in--at least it is listed in my contacts list and I can write at the Froum timeline after identifying via magic-auth.



 
This caught my attention when I was browsing the Leipzig area. I assume it means mining, but why did they do that?

http://m.osmtools.de/index.php?lon=12.344166129701&lat=51.245623906482&zoom=18

!Friendicatreffen 2018

You should now, it's the downwind approach for our airport LEJ / EDDP.
Passengers and pilots con see it.

Oh, then just guild pride, I suppose. They did it because they could.



 

Zwenkau 2018 dates?


Hi folks,

I'm preparing a trip in Europe for this summer, and it could be a good opportunity to meet my favorite German people working on Friendica. I have to plan far in advance so I was wondering if there were any date set for an eventual Zwenkau week-end 2018 so that I can organize my own trip dates aroung?

I will be traveling with my American girlfriend who doesn't speak German as well, is that a problem?

Thanks in advance!

@all

Please join the new event forum:
https://friendica.a-zwenkau.de/profile/friendicatreffen_2018

@🐰yp🥚li✝️e Pet🥚van
Will your girlfriend join us all the time or would she prefer a "Ladyprogramm" ? Maybe she can join the forum to (for more informations)

I'm not sure what a Ladyprogramm is but she can take care of herself if she's bored hearing us talking about the finer point of decentralization. She just can't walk too fast or for too long without breaks, that's all.




 
@Friendica Support @UX Watchdogs @all

Friendica/Hubzilla Nutzer-und Entwicklertreffen 2018 in Zwenkau / Friendica/Hubzilla User-and Developermeeting 2018 in Zwenkau

Starts: Saturday August 04, 2018 @ 7:00 AM

Finishes: Sunday August 05, 2018 @ 4:00 PM

Location: Zwenkau am See